„Nichtiger Bußgeldkatalog“ – Fahrverbot und Bußgelder und Punkte?

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:News

Inzwischen hat jeder mitbekommen, dass der neue Bußgeldkatalog dasselbe Schicksal wie die HennenhaltungsVO 1999 haben und daher insgesamt nichtig sein soll. Die Empfehlung, dass sich jeder daher gegen die verschärften Fahrverbote wehren und selbst bei Rechtskraft einen Gnadenantrag stellen kann, ist auf jeden Fall zutreffend. Häufig übersehen wird aber auch die Erhöhung der Bußgelder, die zur Eintragung von ungerechtfertigten Punkten in Flensburg führen kann. So stieg z.B. der Regelsatz bei Parken oder Parken in 2. Reihe mit Behinderung von 15 € auf 70 € und damit wird in Flensburg für 2 ½ Jahre ein Punkt eingetragen – was möglicherweise bei…

Weiterlesen „Nichtiger Bußgeldkatalog“ – Fahrverbot und Bußgelder und Punkte?

Verkehrsstraf- und Fahrerlaubnisrecht

Verkehrsstrafsachen sind keine Bagatellvorwürfe, die man eben mal „mitmacht“. Ich bin Spezialist in Verfahren rund um den „Führerschein“, ob Fahrverbot wegen angeblichen Geschwindigkeitsüberschreitungen oder Abstandsunterschreitungen oder gar Entziehung der Fahrerlaubnis wegen angeblicher Nötigung, Straßenverkehrsgefährdung oder Unfallflucht. Es ist wichtig, dass der Verteidiger genaue Kenntnisse des Fahrerlaubnisrechts und der Möglichkeiten zur Abwendung von Punkten in Flensburg oder einer MPU wegen Cannabis, Drogen oder Alkohol hat und einen breiten Erfahrungsschatz in diesem speziellen Fachbereich des Strafrechts besitzt.

Weiterlesen Verkehrsstraf- und Fahrerlaubnisrecht

Inhalts-Ende

Es existieren keine weiteren Seiten